SG Voßebürger gewinnen den Finalflug der Jungtauben

Geseke. Den 5. Preisflug der Reisevereinigung Geseke ab Mondercange (300 Km) in Luxemburg, gewannen am vergangenen Wochenende, die Vater/Sohn-Schlaggemeinschaft Friedhelm und Jonas Voßebürger.

Das Jungtier Nr.667 setzte sich mit 91 Km/h, unterstützt vom auflebenden Westwind, an die Spitze des gesamten Teilnehmerfeldes. Somit gewann die Jungtaube gegen 1023 weiteren Tauben der RV-Geseke diesen Flug. Insgesamt starteten 10400 Jungtauben von 257 Züchtern des Regionalverbandes 250 zu diesem großen Finalflug 2021.

Den 2. und 3. Platz sicherten sich 2 Jungtauben von Adrian Jung, vor drei weiteren Jungen der SG Voßebürger mit den Platzierungen 4,5 und 7. Josef Böddeker auf Platz 6, Göbel + Sohn Platz 8, Reinhard Sprick Platz 9, vor Thomas Sprick auf dem 10. Platz.

Neuer RV- Jungtiermeister darf sich die SG Deimel-Fecke nennen, die diese Meisterschaft mit maximalen 20 Preisen gewannen.

Folgende Züchter errangen auch die Preiszahl von 20 Preisen, und lagen nur knapp geschlagen auf den weiteren Plätzen:

Heinz Bernd Knüppel, Göbel + Sohn, Trienens + Sohn vor Klaus Blomenröhr.

Die besten RV-Jungtauben besitzen auf den Plätzen 1-5, 7 und 9 die SG Deimel-Fecke, Platz 6 Heinz Bernd Knüppel, Platz 8 Frank Böddeker vor Trienens + Sohn auf Platz 10.

Mit diesem Flug endet die Saison der Brieftauben der RV-Geseke für das Jahr 2021.