Geseke. Das zweijährige Männchen Nr. 848 der SG Deimel-Fecke, gewann am vergangenen Samstag gegen 939 weitere Brieftauben der RV Geseke, den Flug ab Bar le Duc.

Bereits zum dritten mal in dieser Flugsaison, starteten die Brieftauben ab dem 400 Km entfernten Bar le Duc in Frankreich. Mit Unterstützung von südlichen Winden, erreichten die Spitzentauben eine Geschwindigkeit von 106 Km/h. Viele Tauben flogen ihre Heimatschläge aus nördlichen Richtungen an.

Den 2. Platz sicherte sich eine weitere Taube der SG Deimel-Fecke. Gerhard Schlüter auf Platz 3, Norbert Pieper Platz 4, vor einer Taube von der SG Paulus auf Platz 5. Florian und Sebastian Woracek erreichten den 6. Platz, Heinz Josef Hagen Platz 7, zwei Tauben von Andreas Kruse mit den Plätzen 8 und 10, und Hermann Berensmeier auf dem dem 9. Platz.

In der RV-Meisterschaft führt weiterhin Andreas Kruse vor Josef Böddeker, beide mit 46 Preisen. Die SG Deimel-Fecke und Heinz Josef Hagen folgen jeweils mit 45 Preisen, vor Göbel + Sohn mit 44 Preisen.

Andreas Kruse erringt auf 4 vorbenannte Tauben die Sportuhr.

Der nächste Flug ist am kommenden Samstag in Etain/Frankreich geplant.

Geseke. Den 9. Preisflug der Reisevereinigung Geseke ab Mondercange (290 Km) in Luxemburg, gewann der jährige Vogel Nr. 650 von der SG Voßebürger. Mit 86 km/h ließ der Siegervogel 1044 weitere Brieftauben hinter sich.

Der Wettflug wurde wegen großer, aufkommender Hitze bereits am vergangenen Freitag durchgeführt.

Die Plätze 2 und 6 sicherten sich zwei Tauben von Norbert Pieper, vor Gerhard Schlüter mit den Rängen 3 und 8. Die SG Deimel-Fecke mit den Platzierungen 4 und 5, Platz 7 Thomas Sprick, Platz 9 Stümmler + Sohn, vor Andreas Kruse auf dem 10. Platz, komplettieren die Siegerliste.

Andreas Kruse führt mit 43 Preisen die RV-Meisterschaft an, vor der SG Deimel-Fecke und Heinz Josef Hagen mit jeweils 42 Preisen. Josef Böddeker folgt mit 41 Preisen, vor Göbel + Sohn mit 40 Preisen.

Am kommenden Wochenende steht der zehnte Preisflug ab Bar le Duc (400) Km auf dem Reiseplan. Auf diesem Flug wird die Sportuhr des Verbandes ausgeflogen

Geseke. Der 4 Jahre alte Vogel Nr.: 382 von Alfons Hesse, gewann am vergangenen Samstag den 8. Preisflug ab Troyes/Frankreich. 929 weitere Brieftauben der Reisevereinigung Geseke ließ das Männchen hinter sich, und legte auf der 500 Kilometer langen Strecke, eine Spitzengeschwindigkeit von 91 Km/h vor.

Mit Unterstützung westlicher Winde auf der Flugstrecke, legten die Tauben eine sehr hohe Geschwindigkeit vor, und erreichten zügig ihre Heimatschläge.

Den 2. Platz errang Franz Josef Dröge, den 3. und 9. Platz belegten die Züchter Göbel + Sohn, vor Josef Böddeker auf dem 4. Platz. Eine weitere Taube von Alfons Hesse auf Platz 5, Norbert Pieper mit den Plätzen 6 und 8, die SG Knoop auf Platz 7 , vor Andreas Kruse auf Rang 10.

Die Erringer der Silbermedaillen heißen: Andreas Kruse, SG Paulus, und Willi + Tobias Lammert.

In der RV-Meisterschaft führt Andreas Kruse mit 38 Preisen, gefolgt von der SG Deimel-Fecke, Heinz Josef Hagen und Gerhard Schlüter mit jeweils 37 Preisen. Auf dem 5. Platz, dieser Meisterschaft und 36 Preisen, liegt der Sportsfreund Josef Böddeker.

Der nächste Flug am kommenden Wochenende ist ab Etain (340 Km) terminiert, Einsatz zuvor in der Vereinshalle.

Geseke. Den 7. Preisflug der Reisevereinigung Geseke ab Bar-le-Duc (400 Km) in Frankreich, gewann der zweijährige Vogel Nr. 93 von Norbert Pieper. Bei mittelstarkem Ostwind auf der Flugstrecke, erreichte das Siegertier eine Geschwindigkeit von 78 km/h, und ließ 1198 weitere Brieftauben hinter sich.

Julius Selent, Andreas Kruse und Alfons Hesse folgen auf den Plätzen 2 bis 4, vor Gerhard Schlüter und Paul Henke auf den Plätzen 5 und 6. Die SG Paulus auf Platz 7, Josef Böddeker Platz 8, Heinz Josef Hagen Platz 9, vor Frank Böddeker auf dem zehnten Platz der Siegerliste.

In der RV-Meisterschaft nach sieben durchgeführten Flügen, führt folgendes Züchterquartett mit jeweils 33 Preisen diese Meisterschaft an:

Andreas Kruse, Heinz Josef Hagen, Josef Böddeker und Gerhard Schlüter.

Der nächste Wettflug ist für kommenden Samstag ab Troyes (500 Km) in Frankreich geplant. Auf diesem Flug wird auf 6 vorbenannte Tauben die Silbermedaille ausgeflogen. Der Einsatz ist bereits für Donnerstagabend vorgesehen.

Geseke. Den 6. Preisflug der Brieftauben-Reisevereinigung Geseke ab dem 400 Km entfernten Bar-le-Duc in Frankreich, gewann am vergangenem Samstag, das jährige Weibchen Nr. 1265 der SG Deimel-Fecke.

Bei leichtem Nordwestwind erreichte das Weibchen eine Geschwindigkeit von 83 Km/h, nach 22 Minuten waren alle Preisplatzierungen vergeben.

Paul Henke landete auf dem 2. Platz, vor Josef Böddeker und Gerhard Schlüter auf den Plätzen 3 und 4. Heinz Josef Hagen auf Platz 5 , vor drei Tauben von Frank Böddeker mit den Rängen 6, 8 und 10. Alfons Hesse auf Platz 7  und die SG Deimel-Fecke mit Platz 10 komplettieren die Top Ten.

Die Erringer der ausgeflogenen Bronzemedaillen heißen: Frank Böddeker, Gerhard Schlüter und die SG Deimel-Fecke.

In der RV-Meisterschaften führen preisgleich mit 29 Preisen, Josef Böddeker knapp vor Gerhard Schlüter. Auf den Folgeplätzen mit jeweils 28 Preisen stehen, Andreas Kruse vor Heinz Josef Hagen und die SG Deimel-Fecke.

Der 7. Flug zur Saison-Halbzeit, wird am kommenden Wochenende nochmals in Bar-le-Duc gestartet.

Geseke. Den 5. Flug der Reisevereinigung Geseke ab Etain in Frankreich, gewann am vergangenen Sonntag, das jährige Weibchen  Nr. 680 der Schlaggemeinschaft Jonas und Friedhelm Voßebürger.

Gegen 1290 weitere Brieftauben, setzte sich das Weibchen ganz vorne auf die Siegerliste. Alle Preise waren in 14 Minuten vergeben.

Alfons Hesse belegte knapp geschlagen den 2. Platz, vor einer Taube der SG Deimel-Fecke. Heinz Josef Hagen auf Platz 4, Julius Selent auf Platz 5, vor drei Tauben von Josef Böddeker mit den Platzierungen 6,7 und 9. Frank Böddeker sicherte sich Platz 8, vor Paul Henke mit dem 10. Platz.

In der RV-Meisterschaft führt ein Trio mit jeweils 25 Preisen die Hitliste an: Andreas Kruse vor Gerhard Schlüter und Josef Böddeker. Mit 24 Preisen knapp gefolgt von Florian und Sebastian Woracek und Heinz Josef Hagen mit 23 Preisen auf den Plätzen.

Auf dem nächsten Flug ab Bar le Duc (400 Km), wird auf 6 vorbenannte Tauben die Bronzemedaille ausgeflogen. Einsatz tags zuvor in der Einsatzhalle.

Paul Henke gewinnt den ersten Frankreichflug ab Etain

Geseke. Den 4. Preisflug der Reisevereinigung Geseke, gewann am vergangenen Wochenende ab Etain (340 Km), der jährige Vogel Nr.278 von Paul Henke.

Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 88 Km/h, legte das Männchen ein hohes Tempo vor, und ließ 1362 weitere Brieftauben hinter sich. Bei auflebenden Westwind auf der Flugstrecke, flogen der Großteil der Tauben ihren Heimatschlag aus südlicher Richtung an. Alle Preisplatzierungen waren in 17 Minuten vergeben.

Den 2. Platz sicherte sich der „Altmeister“ Gerhard Schlüter, vor einer Taube von Adrian Jung.  Den 4. Platz errangen die Brüder Florian und Sebastian Woracek, vor der SG Paulus auf dem 5. Rang. Josef Böddeker registrierte fast gleichzeitig 5 seiner Weibchen, und belegte die Plätze 6 bis 10.

In der RV-Meisterschaft führen preisgleich mit 20 Preisen folgende Züchter diese Meisterschaft an:

Andreas Kruse, Gerhard Schlüter, SG Deimel Fecke, Josef Böddeker und Frank Böddeker. Der nächste Preiflug ist am kommenden Samstag , nochmals in Etain geplant, der Einsatz der Tauben am Tag zuvor in der Einsatzhalle.

Geseke. Den 3. Preisflug im 295 Km entfernten Mondercange/Luxemburg, gewann am vergangenen Sonntag, der zweijährige Vogel Nr.159 von Elmar Hille.
Bei leichten nördlichen Winden, setzte sich das Männchen gegen 1422 weitere Brieftauben der Reisevereinigung Geseke durch, und erreichte eine Geschwindigkeit von knapp 75 Km/h. Alle Preisplatzierungen waren in 45 Minuten vergeben. Anfangs hatte sich nur eine kleinere Gruppe Tauben auf den direkten Heimweg gemacht, daraus resultierten auch die größeren zeitlichen Abstände der einzelnen Tiere in der Spitzengruppe.
Auf dem 2. Platz landete eine Taube von Adrian Jung, vor zwei Tauben von Josef Böddeker mit den Plätzen 3 und 6. Platz 4 Willi und Tobias Lammert, Platz 5 Franz Josef Kreggenwinkel, vor einer Taube von Klaus Blomenröhr auf Platz 7. Die SG Paulus auf Platz 8, Norbert Pieper auf Platz 9 , vor Heinz Josef Hagen auf dem zehnten Rang.
Nach bereits 3 Preisflügen, haben sich die Tauben wieder an die Wettkampfbedingungen gewöhnt, und haben sich ordentlich eingeflogen.
Am nächsten Wochenende ist bereits der erste Frankreichflug in Etain (350 Km) geplant. Einsatz der Tauben am Tag zuvor in der Einsatzhalle.

Doppelsieg der Schlaggemeinschaft Paulus ab Fließem

Geseke. Den 2. Preisflug ab dem 225 Km entfernten Fließem, gewann erneut die SG Paulus. Wie schon in der Vorwoche flogen zwei Tauben der Züchter gemeinsam ihr Ziel an, und errangen einen Doppelsieg. Mit einer Geschwindigkeit von 79 Km/h, setzte sich ihr dreijähriges Männchen Nr.199, gegen 1405 Brieftauben von 49 Züchtern durch. Wettertechnisch wurde der Flug bereits am Samstag durchgeführt. Bei leichtem Nordwind, und somit seitlichem Schiebewind, erreichten die Tauben zügig ihre Heimat, alle Preisplatzierungen waren in 15 Minuten vergeben.

Den 3. Platz der Siegerliste sicherte sich eine Taube von Willi & Tobias Lammert. Auf den Plätzen 4 und 9 Heinz Josef Hagen, Platz 5 Rainer Lindenblatt, vor Julius Selent auf Rang 6. Elmar Hille auf Platz 7, die SG Voßebürger auf Platz 8, und Franz Josef Dröge auf Platz 10, komplettieren die Top-Platzierung der RV.

Am nächsten Wochenende, starten die Brieftauben in dem 295 Km entfernten Mondercange in Luxemburg.

Saisonauftaktsieg der Schlaggemeinschaft Paulus ab Polch
Geseke. Den 1. Preisflug der Alftlugsaison 2022 der Geseker Brieftaubenzüchter, gewann am vergangenen Samstag, ab dem 175 km entfernten Polch, die SG Paulus.
Ihr vierjähriges Weibchen Nr. 307, setzte sich gegen 1752 Brieftauben und einer Geschwindigkeit von 78 Km/h, an die Spitze der Siegerliste. Bei auflebendem Ostwind, und einer Preiszeit von 40 Minuten, mussten sich die Tauben, mit anspruchsvollen Gegebenheiten auseinandersetzen.
Den 2. Platz sicherte sich eine weitere Taube der SG Paulus, die Plätze 3-5 gingen an die SG Deimel-Fecke. Felix Schulte auf Platz 6, die Ränge 7 und 9 errangen Göbel + Sohn, vor 2 Tauben von Norbert Pieper auf den Plätzen 8 und 10.
Der Saisonauftakt hat somit erfolgreich geklappt, obwohl direkt am Anfang der Saison, die teilnehmenden Brieftauben ihren Orientierungssinn schon mächtig fordern mussten.
Der 2. Preisflug ab Fließem und einer Entfernung von 230 Km, ist für den kommenden Sonntag terminiert.
Der Einsatz erfolgt am Tag zuvor in der Einsatzhalle.

Nächste Seite »