Geseke. Nach einer anspruchsvollen Flugsaison der Brieftauben der RV-Geseke, gewann am vergangenen Samstag nach 14 Wertungsflügen, der Züchter Andreas Kruse die RV-Meisterschaft mit insgesamt 59 Preisen.

Ihm folgen die SG Deimel-Fecke, Heinz Josef Hagen und Gerhard Schlüter ebenfalls mit 59 Preisen, vor Josef Böddeker mit 58 Preisen.

Den Finalflug ab Bar le Duc (400 Km) gewann der vierjährige Vogel Nr.381 von Alfons Hesse, und ließ 359 weitere Tauben hinter sich. Das Männchen erreichte eine Geschwindigkeit von 78 Km/h, in 18 Minuten waren alle Preisplatzierungen vergeben.

Auf den Plätzen 2 und 6 landeten zwei Tauben von Josef Böddeker, Platz 3 Alfons Hesse, die Plätze 4, 9 und 10 errangen die SG Deimel-Fecke. Elmar Hille Platz 5, Gerhard Schlüter Platz 7, und die SG Paulus auf dem 8. Platz.

Heinz Josef Hagen errang die Vogel-Meisterschaft, Weibchenmeister darf sich Josef Böddeker nennen, der gleichzeitig auch Jährigenmeister ist. Den besten Vogel besitzt Heinz Josef Hagen, das beste Weibchen hat die SG Voßebürger.

Die SG Voßebürger stellt auch den besten jährigen Vogel, Josef Böddeker das beste jährige Weibchen.

Die beiden ausgeflogenen Goldmedaillen teilen sich die Züchter Alfons Hesse und Gerhard Schlüter.

Momentan stehen die Jungtauben 2022 im Fokus. Die ersten Trainingsflüge im Kabinenexpress sind für die kommende Woche vorgesehen. Der 1. Preisflug der Jungtauben ist für den 13. August terminiert.

Geseke. Das zweijährige Männchen Nr. 78 von Andreas Kruse, hat am vergangenen Samstag, den 13. Preisflug ab Echternach (250)Km gewonnen.

Gegen 586 weitere Brieftauben der RV-Geseke, legte der Vogel mit 83 Km/h, unterstützt von nordwestlichen Winden, eine ordentliche Geschwindigkeit vor, und ließ alle anderen Tauben hinter sich.

Auf den Plätzen 2-5 folgen gleich 4 Tauben von Alfons Hesse, knapp geschlagen, kurz hinter der Siegertaube. Frank Böddeker belegte die Plätze 6 und 7, Elmar Hille Platz 8, die SG Paulus auf Platz 9, vor Franz Josef Kreggenwinkel auf dem 10. Platz.

In der RV-Meisterschaft konnte Andreas Kruse seinen Vorsprung weiter ausbauen, denn er führt nun mit 58 Preisen. Ihm folgt ein Züchterquartett mit jeweils 55 Preisen. Dies sind: Josef Böddeker, SG Deimel Fecke, Heinz Josef Hagen und Gerhard Schlüter. Diese 5 Züchter werden diese Meisterschaft untereinander ausmachen und entscheiden.

Momentan ist die Wetterlage für den entscheidenden letzten Flug noch sehr unsicher. Die Flugleitung wird etwa Mitte der Woche den Ort und den Flugtag festlegen, damit die Brieftauben ohne größere Probleme den Weg in die Heimat finden.

Geseke. Die Schlaggemeinschaft Jonas und Friedhelm Voßebürger aus der RV Geseke, gewannen am vergangenen Samstag , bereits den für sich, insgesamt dritten Wettflug der Altflugsaison in diesem Jahr.

Das dreijährige Weibchen Nr.69 gewann nicht nur diesen Flug ab Troyes in Frankreich (500 Km) gegen weitere 698 Brieftauben, sondern sie war auch an allen durchgeführten zwölf Wettflügen immer erfolgreich.

Die Wetterlage war an diesem Tag nicht ganz optimal, denn Regenschauer auf der Flugstrecke, zwangen viele Tauben diese Wolken zu umfliegen. Nach 52 Minuten waren alle Preisplatzierungen vergeben.

Sascha Trienens errang den 2. Platz, Stümmler + Sohn Platz 3, Alfons Hesse mit Platz 4, vor Andreas Kruse mit dem 5. Platz. Die SG Deimel-Fecke folgen auf Platz 6, Adrian Jung Platz 7, Franz Josef Kreggenwinkel Platz 8, Rainer Lindenblatt auf Platz 9 , vor Elmar Hille mit der zehnten Platzierung.

In der RV-Meisterschaft gab es nach diesem Flug einen Führungswechsel. Auf Platz eins steht mit 53 Preisen Andreas Kruse ganz vorne. Ihm folgen drei Züchter mit 51 Preisen, Josef Böddeker, SG Deimel-Fecke und Heinz Josef Hagen. Den 5. Rang in dieser Meisterschaft nimmt Gerhard Schlüter mit 50 Preisen ein.

Der vorletzte Flug ist für kommendes Wochenende ab Etain (340 Km) geplant. Ob dieser wegen aufkommender Hitze stattfinden kann , entscheidet sich Mitte der Woche.

Geseke. Der zweijährige Vogel Nr. 779 vom Züchter Ferdi Stöppel, gewann am vergangenen Samstag, den Wettflug der Reisevereinigung Geseke, im 340 Km entfernten Etain in Frankreich. Gegen weitere 830 Brieftauben und südlichen Winden auf der Flugstrecke, setzte sich das Männchen ganz vorne auf die Siegerliste. Es erreichte eine Geschwindigkeit von 92 Km/h.

Wie schon in der Vorwoche, pustete der Wind die Tauben durch den Nordwesten in Richtung Heimat, alle Preise waren in 12 Minuten vergeben.

Den 2. und 3. Platz sicherten sich zwei Tauben der SG Deimel-Fecke , Alfons Hesse auf Rang 4, vor Heinz Josef Hagen auf den Plätzen 5 und 6. Rainer Lindenblatt Platz 7, Frank Böddeker Rang 8, Josef Böddeker Rang 9, vor Norbert Pieper mit dem 10. Platz.

In der RV-Meisterschaft liegen folgende Züchter an der Spitze:

Mit jeweils 50 Preisen führen die SG Deimel-Fecke und Josef Böddeker die Hitliste an. Andreas Kruse und Heinz Josef Hagen folgen mit 48 Preisen, vor Göbel + Sohn mit 47 Preisen.

Der nächste Flug ist am kommenden Wochenende ab Troyes/ Frankreich (500 Km) geplant. Einsatz zum Flug, bereits am Donnerstagabend in der Einsatzhalle.

Geseke. Das zweijährige Männchen Nr. 848 der SG Deimel-Fecke, gewann am vergangenen Samstag gegen 939 weitere Brieftauben der RV Geseke, den Flug ab Bar le Duc.

Bereits zum dritten mal in dieser Flugsaison, starteten die Brieftauben ab dem 400 Km entfernten Bar le Duc in Frankreich. Mit Unterstützung von südlichen Winden, erreichten die Spitzentauben eine Geschwindigkeit von 106 Km/h. Viele Tauben flogen ihre Heimatschläge aus nördlichen Richtungen an.

Den 2. Platz sicherte sich eine weitere Taube der SG Deimel-Fecke. Gerhard Schlüter auf Platz 3, Norbert Pieper Platz 4, vor einer Taube von der SG Paulus auf Platz 5. Florian und Sebastian Woracek erreichten den 6. Platz, Heinz Josef Hagen Platz 7, zwei Tauben von Andreas Kruse mit den Plätzen 8 und 10, und Hermann Berensmeier auf dem dem 9. Platz.

In der RV-Meisterschaft führt weiterhin Andreas Kruse vor Josef Böddeker, beide mit 46 Preisen. Die SG Deimel-Fecke und Heinz Josef Hagen folgen jeweils mit 45 Preisen, vor Göbel + Sohn mit 44 Preisen.

Andreas Kruse erringt auf 4 vorbenannte Tauben die Sportuhr.

Der nächste Flug ist am kommenden Samstag in Etain/Frankreich geplant.

Geseke. Den 9. Preisflug der Reisevereinigung Geseke ab Mondercange (290 Km) in Luxemburg, gewann der jährige Vogel Nr. 650 von der SG Voßebürger. Mit 86 km/h ließ der Siegervogel 1044 weitere Brieftauben hinter sich.

Der Wettflug wurde wegen großer, aufkommender Hitze bereits am vergangenen Freitag durchgeführt.

Die Plätze 2 und 6 sicherten sich zwei Tauben von Norbert Pieper, vor Gerhard Schlüter mit den Rängen 3 und 8. Die SG Deimel-Fecke mit den Platzierungen 4 und 5, Platz 7 Thomas Sprick, Platz 9 Stümmler + Sohn, vor Andreas Kruse auf dem 10. Platz, komplettieren die Siegerliste.

Andreas Kruse führt mit 43 Preisen die RV-Meisterschaft an, vor der SG Deimel-Fecke und Heinz Josef Hagen mit jeweils 42 Preisen. Josef Böddeker folgt mit 41 Preisen, vor Göbel + Sohn mit 40 Preisen.

Am kommenden Wochenende steht der zehnte Preisflug ab Bar le Duc (400) Km auf dem Reiseplan. Auf diesem Flug wird die Sportuhr des Verbandes ausgeflogen

Geseke. Der 4 Jahre alte Vogel Nr.: 382 von Alfons Hesse, gewann am vergangenen Samstag den 8. Preisflug ab Troyes/Frankreich. 929 weitere Brieftauben der Reisevereinigung Geseke ließ das Männchen hinter sich, und legte auf der 500 Kilometer langen Strecke, eine Spitzengeschwindigkeit von 91 Km/h vor.

Mit Unterstützung westlicher Winde auf der Flugstrecke, legten die Tauben eine sehr hohe Geschwindigkeit vor, und erreichten zügig ihre Heimatschläge.

Den 2. Platz errang Franz Josef Dröge, den 3. und 9. Platz belegten die Züchter Göbel + Sohn, vor Josef Böddeker auf dem 4. Platz. Eine weitere Taube von Alfons Hesse auf Platz 5, Norbert Pieper mit den Plätzen 6 und 8, die SG Knoop auf Platz 7 , vor Andreas Kruse auf Rang 10.

Die Erringer der Silbermedaillen heißen: Andreas Kruse, SG Paulus, und Willi + Tobias Lammert.

In der RV-Meisterschaft führt Andreas Kruse mit 38 Preisen, gefolgt von der SG Deimel-Fecke, Heinz Josef Hagen und Gerhard Schlüter mit jeweils 37 Preisen. Auf dem 5. Platz, dieser Meisterschaft und 36 Preisen, liegt der Sportsfreund Josef Böddeker.

Der nächste Flug am kommenden Wochenende ist ab Etain (340 Km) terminiert, Einsatz zuvor in der Vereinshalle.

Geseke. Den 7. Preisflug der Reisevereinigung Geseke ab Bar-le-Duc (400 Km) in Frankreich, gewann der zweijährige Vogel Nr. 93 von Norbert Pieper. Bei mittelstarkem Ostwind auf der Flugstrecke, erreichte das Siegertier eine Geschwindigkeit von 78 km/h, und ließ 1198 weitere Brieftauben hinter sich.

Julius Selent, Andreas Kruse und Alfons Hesse folgen auf den Plätzen 2 bis 4, vor Gerhard Schlüter und Paul Henke auf den Plätzen 5 und 6. Die SG Paulus auf Platz 7, Josef Böddeker Platz 8, Heinz Josef Hagen Platz 9, vor Frank Böddeker auf dem zehnten Platz der Siegerliste.

In der RV-Meisterschaft nach sieben durchgeführten Flügen, führt folgendes Züchterquartett mit jeweils 33 Preisen diese Meisterschaft an:

Andreas Kruse, Heinz Josef Hagen, Josef Böddeker und Gerhard Schlüter.

Der nächste Wettflug ist für kommenden Samstag ab Troyes (500 Km) in Frankreich geplant. Auf diesem Flug wird auf 6 vorbenannte Tauben die Silbermedaille ausgeflogen. Der Einsatz ist bereits für Donnerstagabend vorgesehen.

Geseke. Den 6. Preisflug der Brieftauben-Reisevereinigung Geseke ab dem 400 Km entfernten Bar-le-Duc in Frankreich, gewann am vergangenem Samstag, das jährige Weibchen Nr. 1265 der SG Deimel-Fecke.

Bei leichtem Nordwestwind erreichte das Weibchen eine Geschwindigkeit von 83 Km/h, nach 22 Minuten waren alle Preisplatzierungen vergeben.

Paul Henke landete auf dem 2. Platz, vor Josef Böddeker und Gerhard Schlüter auf den Plätzen 3 und 4. Heinz Josef Hagen auf Platz 5 , vor drei Tauben von Frank Böddeker mit den Rängen 6, 8 und 10. Alfons Hesse auf Platz 7  und die SG Deimel-Fecke mit Platz 10 komplettieren die Top Ten.

Die Erringer der ausgeflogenen Bronzemedaillen heißen: Frank Böddeker, Gerhard Schlüter und die SG Deimel-Fecke.

In der RV-Meisterschaften führen preisgleich mit 29 Preisen, Josef Böddeker knapp vor Gerhard Schlüter. Auf den Folgeplätzen mit jeweils 28 Preisen stehen, Andreas Kruse vor Heinz Josef Hagen und die SG Deimel-Fecke.

Der 7. Flug zur Saison-Halbzeit, wird am kommenden Wochenende nochmals in Bar-le-Duc gestartet.

Geseke. Den 5. Flug der Reisevereinigung Geseke ab Etain in Frankreich, gewann am vergangenen Sonntag, das jährige Weibchen  Nr. 680 der Schlaggemeinschaft Jonas und Friedhelm Voßebürger.

Gegen 1290 weitere Brieftauben, setzte sich das Weibchen ganz vorne auf die Siegerliste. Alle Preise waren in 14 Minuten vergeben.

Alfons Hesse belegte knapp geschlagen den 2. Platz, vor einer Taube der SG Deimel-Fecke. Heinz Josef Hagen auf Platz 4, Julius Selent auf Platz 5, vor drei Tauben von Josef Böddeker mit den Platzierungen 6,7 und 9. Frank Böddeker sicherte sich Platz 8, vor Paul Henke mit dem 10. Platz.

In der RV-Meisterschaft führt ein Trio mit jeweils 25 Preisen die Hitliste an: Andreas Kruse vor Gerhard Schlüter und Josef Böddeker. Mit 24 Preisen knapp gefolgt von Florian und Sebastian Woracek und Heinz Josef Hagen mit 23 Preisen auf den Plätzen.

Auf dem nächsten Flug ab Bar le Duc (400 Km), wird auf 6 vorbenannte Tauben die Bronzemedaille ausgeflogen. Einsatz tags zuvor in der Einsatzhalle.

Nächste Seite »