SG Deimel-Fecke gewinnen den Flug ab Blankenheim

Geseke. Den 4. Preisflug der RV Geseke gewann das jährige Weibchen Nr. 866 der SG Deimel-Fecke ab Blankenheim.

Witterungsbedingt wurde der Flug vom geplanten Auflassort Thionville in Frankreich, auf das 195 Km entfernte Blankenheim in der Nordeifel zurückgenommen. Es beteiligten sich 45 Brieftaubenzüchter mit 1724 Tauben. Mit einer Geschwindigkeit von 95 Km/h in der Spitze, erreichten die Tauben unterstützt vom Rückenwind wieder sehr schnell die Heimat. Die geographisch vorne liegenden Heimatschläge, hatten oft den Nachteil, dass Ihre Tauben aus der Nord-Ostrichtung kommend, ihr Ziel mit einem kleinen Umweg, zeitlich später erreichten.

Den 2. und 3. Platz errangen ebenfalls die SG Deimel-Fecke vor Gerhard Schlüter auf den Plätzen 4 und 8. Platz 5 Adrian Jung, Platz 6 Klaus Pfeiffer vor Schrewe + Sohn auf Rang 7. Den 9.Platz sicherte sich Alfons Hesse vor Franz Josef Dröge auf Platz 10.

In der RV-Meisterschaft nach 4 Flügen führt mit einer maximalen Preisausbeute von 20 Preisen, der Züchter Frank Böddeker. Ihm folgen mit 19 Preisen die SG Deimel-Fecke vor Norbert Pieper mit 18 Preisen.

Der nächste Flug ist für den kommenden Pfingstsamstag ab Etain in Frankreich und einer Entfernung von 340 Km geplant.