Coböken + Sohn gewinnen den 5. Flug ab Echternach

Geseke. Den 5. und vorletzten Flug der Brieftaubenreisevereinigung Geseke ab Echternach in Luxemburg, gewann am vergangenen Samstag Coböken + Sohn mit der Taube Nr. 942.

Die 1511 Jungtauben wurden wegen Regenfronten auf der Flugstrecke erst gegen 13 Uhr in Luxemburg gestartet, machten sich dann zügig auf den Heimweg. Dieser Flug war der erste große Regionalflug, an dem 15 Reisevereinigungen und 17350 Jungtauben teilnahmen. Der übergroße Taubenschwarm legte in der Spitze eine Fluggeschwindigkeit von 83 Km/h hin, konnte wegen dem mittelstarken Nordwestwind die Geschwindigkeiten der Vorwochen nicht erreichen. Anfangs kehrten die Tauben mit größeren Zeitlücken in der Heimat an, die große Menge hatte sich in kleineren Truppen auf der Flugstrecke geteilt. Die Preiszeit dauerte somit mit über 30 Minuten sehr lange.

Den 2. Platz in der RV Geseke errang Adrian Jung, vor Frank Böddeker mit den Plätzen 3 und 10. Franz Josef Dröge auf Rang 4,  die Ränge 5 und 6 gingen an Göbel + Sohn, vor Gerhard Schlüter auf Rang 7. Willi + Tobias Lammert auf Platz 8, vor Josef Böddeker mit Platz 9 ergänzten die Spitzentruppe.

In der Jungtauben-RV-Meisterschaft führt nach dem vorletzten Flug mit jeweils 25 Preisen (full house) , Frank Böddeker vor Adrian Jung und den Züchtern Josef Böddeker und Trienens + Sohn.

Die beiden besten Jungtauben besitzt Frank Böddeker vor zwei Jungen von Adrian Jung und einer Jungtaube von Trienens + Sohn.

Der letzte Jungtaubenflug ist für kommendes Wochenende ab Mondercange (300 Km) geplant.