Martin Böddeker gewinnt den Flug ab Buchholz

Geseke. Den 2. Preisflug am vergangenen Dienstag ab Bucholz (135 km), gewann die Jungtaube Nr 701 von Martin Böddeker.

Bei optimalem Flugwetter und leichtem Westwind auf der Flugstrecke, machten sich die 1703 Jungtauben um 8.40 Uhr sehr zügig auf den Heimweg. Die ersten Tauben erreichten mit einer Geschwindigkeit von 95 Km/h ihr heimatliches Ziel. Der Großteil der Jungtauben suchte die etwas längere Südroute aus, und verfehlte somit ihr eigentliches Ziel. Folglich hatten die geographisch hinten liegenden Züchter an diesem Tag das Glück des Tüchtigen, denn Ihre Tauben erreichten ihr Ziel fast zeitgleich mit den Tauben der vorderen Schläge. Alle Preise waren in 5 Minuten vergeben.

Martin Böddeker sicherte sich neben dem 1. Platz auch die Plätze 2-5 und abschließend auch den 10. Rang der Top Ten. Adrian Jung sicherte sich die Plätze 6-9.

In der RV-Jungtiermeisterschaft nach 2 Flügen und den maximalen Preisen von 10 Zählern, führen folgende Züchter die Hitliste an:

Frank Böddeker vor Adrian Jung und Josef Böddeker auf den Plätzen 1-3, folglich Martin Böddeker vor Gerhard Schlüter auf den Rängen 4 und 5.

Der dritte Preisflug ist für kommendes Wochenende ab Blankenheim (160 Km) geplant.