Geseke. Mit dem letzten und somit 14. Preisflug ab Gien (600 Km) in Frankreich , endete am vergangenen Montag, die diesjährige Alttierreise der Brieftaubenvereinigung Geseke.
Sieger dieses Fluges war gegen 446 Tauben , der jährige Vogel Nr. 96 von Stümmler + Sohn.
Die Plätze 2, 7 und 8 sicherte sich die SG Voßebürger, Plätze 3 und 5 ging an die SG Deimel-Fecke, Platz 4 Woracek & Söhne.

Heinrich Simon auf Platz 6, Andreas Kruse Platz 9 und Adrian Jung auf Platz 10.

RV-Meister mit 61 Preisen wurde die SG Deimel Fecke.

Den 2. Platz in der RV-Meisterschaft mit 60 Preisen sicherte sich Heinrich Simon, vor den preisgleichen Züchtern Josef Böddeker und Andreas Kruse mit jeweils 59 Preisen. Platz 5 ging an Frank Böddeker mit 58 Preisen.

Die RV-Männchenmeisterschaft ging an Heinrich Simon mit 60 Preisen, vor Frank Böddeker und Adrian Jung mit 56 und 55 Preisen.
Die RV- Weibchenmeisterschaft errang mit 60 Preisen die SG Deimel-Fecke, vor den knapp geschlagenen Josef Böddeker und Andreas Kruse mit 59 und 58 Preisen.
RV- Jährigenmeister wurde Andreas Kruse mit 52 Preisen, die Plätze 2 und 3 gingen an Frank Böddeker und Adrian Jung mit 50 und 48 Preisen.

Bester Vogel und als einzige Taube auf allen Flügen erfolgreich mit 14 Preisen, sicherte sich der Vogel Nr 87 von Frank Böddeker, folgend auf den Plätzen 2 und 3 mit 13 Preisen Gerhard Schlüter und Heinrich Simon.

Bestes Weibchen mit 13 Preisen besitzt Josef Böddeker, vor den beiden preisgleichen Weibchen von der SG Deimel-Fecke auf den Plätzen 2und 3.
Den besten jährigen Vogel stellt mit 13 Preisen Gerhard Schlüter, die Plätze 2 und 3 mit jeweils 12 Preisen sicherten sich Martin Böddeker vor Andreas Kruse.

Das RV-Beste jährige Weibchen stellt mit 12 Preisen Frank Böddeker vor dem preisgleichen Weibchen von Andreas Kruse, der sich mit 11 Preisen auch den 3. Platz sicherte.
Eine absolute Ausnahmetaube besitzt Heinrich Simon mit dem roten Vogel Nr 1, der von den 14 Flügen auf 13 Flügen erfolgreich in die Preise geflogen ist, mit großen Abstand die AS-Tauben-Gesamtwertung und 1115 Punkten anführt, und in den letzten beiden Jahren 3 Flüge mit dem 1. Konkurs gewinnen konnte.

Die beiden Goldmedaillen auf dem Endflug sicherten sich Adrian Jung und Franz Josef Dröge.

Das kommende Wochenende haben die Tauben und auch die Brieftaubenzüchter preisflugfrei, die Vorflüge und somit Trainingsflüge der Jungtauben 2019 stehen auf dem Programm.

Der 1. Preisflug der Jungtauben ist für Samstag , 10. August ab Montabaur geplant.