SG Deimel-Fecke gewinnen den 4. Preisflug ab Echternach

Geseke. Die Schlaggemeinschaft Deimel-Fecke, gewannen am vergangenen Wochenende den Preisflug der Jungtauben ab Echternach.

Die Jungtaube Nr. 1097 flog allen 1800 weiteren Tauben davon , und setzte sich an die Spitze der Siegerliste. Nach zögerlichen Nebelauflösungen in der Heimat, starteten 15000 Jungtauben des Regionalverbandes 250 erst um 10.15 Uhr, somit 15 Reisevereinigungen im 252 Km entfernten Echternach. Die ersten Tauben erreichten bei mäßigem Nord-Ostwind nur eine Geschwindigkeit von 71 Km/h, die Preise waren in 70 Minuten vergeben.

Den 2. Platz sicherte sich Reinhard Sprick, Platz 3 Albert Coböken, vor 3 Jungtauben von Heinz Bernd Knüppel auf den Plätzen 4, 9 und 10. Die SG Voßebürger errangen die Plätze 5 und 6, Klaus Blomenröhr Platz 7 und nochmals die SG Deimel-Fecke auf dem 8. Platz.

In der Jungtauben RV-Meisterschaft führen 5 Züchter preisgleich mit  maximalen 20 Preisen die Siegerliste an:

SG Deimel-Fecke, Heinz Bernd Knüppel, Trienens + Sohn, Klaus Blomenröhr und Norbert Pieper. Die 5 besten Jungtauben besitzt momentan die SG Deimel-Fecke.

Der letzte Flug und somit Finalflug 2021, wird am kommenden Wochenende im 300 Km entfernten Mondercange (Luxemburg) gestartet. Der Einsatz zu diesem Endflug ist am Freitagabend in der Einsatzhalle.