Gerhard Schlüter gewinnt den 11. Preisflug ab Bar le Duc

Geseke. Den 11. Flug ab Bar le Duc/Frankreich (400Km), gewann das zweijährige Männchen Nr. 1069 vom „Altmeister“ Gerhard Schlüter.

Dieser Vogel setzte sich gegen 760 Brieftauben der Reisevereinigung Geseke durch, und erreichte eine Spitzengeschwindigkeit von 89 Km/h. Bedingt durch den auflebenden Südwind auf der Flugstrecke, verfehlten viele Tauben vorerst das eigentliche Ziel. Die Nachzügler hatten die Heimat zum späteren Zeitpunkt aber sicher und ohne Verluste erreicht.

Den 2. und 6.Platz errangen zwei Tauben von Franz Josef Kreggenwinkel, vor Willi + Tobias Lammert auf Platz 3. Sophie + Justus Sprick auf Platz 4, die SG Deimel-Fecke auf Platz 5, und Heinz Josef Hagen auf dem 7. Rang. Die Plätze 8-10 sicherten sich drei Tauben von Josef Böddeker.

Die Sportuhr auf 4 vorbenannte Tauben , gewannen die Sportfreunde Göbel + Sohn.

In der RV-Meisterschaft führen preisgleich mit 46 Preisen, die Züchter Josef Böddeker vor Adrian Jung. Ihnen folgen jeweils mit 45 Preisen, Norbert Pieper und Heinz Josef Hagen,  Willi + Tobias Lammert liegen mit 44 Preisen knapp dahinter.

Den vorletzten Preisflug ab Etain (340Km) plant die RV am kommenden Wochende.