Sophie + Justus Sprick gewinnen ab Bar le Duc

Geseke. Die Jungzüchterin Sophie Sprick mit ihrem Bruder Justus gewinnen den 10. Preisflug ab Bar le Duc (400 Km) in Frankreich. Eine junge Flugsiegerin in einer eigentlich reinen Männerdomäne, ist im Brieftaubensport schon eine Seltenheit. Der jährige Vogel Nr. 614 der Geschwister Sprick, setzte sich gegen weitere 990 Tauben durch, und erreichte das heimatliche Ziel mit einer Geschwindigkeit von 83 Km/h. Bei windstille am Auflassplatz und dem darauffolgenden Start um 8.15 Uhr, machte sich der große Taubenschwarm zügig auf die Heimreise. Alle Preisplatzierungen waren in 23 Minuten vergeben.

Den „Bernhard Hille – Gedächtnispokal“ errang auf 4 vorbenannte Tauben der Züchter Josef Böddeker.

Nach 10 von 12 Fügen in der RV-Meisterschaft gab es einen Führungswechsel. Mit 48 Preisen führt nun der Züchter Josef Böddeker, vor Andreas Kruse auf dem 2. Platz mit 47 Preisen. Auf den Plätzen 3 und 4 mit jeweils 45 Preisen stehen nun Adrian Jung und die SG Deimel-Fecke. Willi + Tobias Lammert liegen mit 44 Preisen und Platz 5 nur knapp dahinter.

Der kommende und vorletzte Flug der Alttierreise ist für nächsten Samstag ab Etain (340 Km) geplant. Der Einsatz der Tauben erfolgt am Freitagabend in der Einsatzhalle.