Geseke – Die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung Geseke u. Umgebung e.V., haben am vergangenen Wochenende ihre besten Züchter in den verschiedenen Meisterschaftsklassen des Jahres 2019 gewürdigt.

Bei einem gemeinsamen Abendessen im Vereinslokal, wurden viele Pokale, Medaillen und Urkunden der einzelnen erflogenen Meisterschaften vergeben, ein kurzer Jahresrückblick über die ausgeführten 20 Preisflüge und die große Regionalausstellung im Dezember standen auf dem Programm.

Viele Fachgespräche über die aktuell angelaufene Zuchtsaison und einige Änderungen für das Reisejahr 2020 rundeten den großen Siegerabend ab.

Die RV-Meisterschaft im vergangenen Reisejahr errang die SG Deimel-Fecke, vor Heinrich Simon und Josef Böddeker.

Weibchenmeister darf sich ebenso die SG Deimel-Fecke nennen, gefolgt von Josef Böddeker und Andreas Kruse.

Die Jährigenmeisterschaft sicherte sich Andreas Kruse vor Frank Böddeker und Adrian Jung.

Bei der Jungtaubenmeisterschaft siegte der „Altmeister“ Gerhard Schlüter vor den Züchtern Adrian Jung und Stümmler+Sohn.

Bester Vogel mit 14 Preisen und somit auf allen Flügen siegreich besitzt der Züchter Frank Böddeker, gefolgt von Gerhard Schlüter und Heinrich Simon.

Das beste Weibchen hat Josef Böddeker vor zwei Weibchen der SG Deimel-Fecke. Die besten jährigen Vögel besitzen Gerhard Schlüter vor Martin Böddeker und Andreas Kruse.

Frank Böddeker, vor zwei Weibchen von Andreas Kruse führen die Liste der besten jährigen Weibchen an.

Die erfolgreichsten Jungtauben im Reisejahr 2019 besitzen Gerhard Schlüter vor den Züchtern Trienens+Sohn und Klaus Blomenröhr.

Eine ganz besondere Urkunde für 50 Jahre aktiver Brieftaubenzüchter auf Verbandsebene, erhielten die beiden Züchter Hubert Brandenburg und Werner Kruse.