Geseke. Am vergangenen Sonntag fand der 6. und letzte Preisflug der Jungtauben 2017 statt. 1180 Geseker Brieftauben machten sich um 11 Uhr auf den 300 km langen Heimweg. Siegreich auf diesem Flug war die Jungtaube 1468 der SG Bernfried und Melanie Klebolte. Sie benötigte 3 Stunden und 2 Min für die Strecke. Zweiter wurde Bernd Knüppel, dritter Herbert Berensmeier, vierter die SG Elmar Und Jonas Hille, fünfter die SG Theo und Matthias Göbel. Platz sechs Dieter Thiele, siebter SG Friedhelm Deimel und Michael Fecke achter die SG Bernfried und Melanie Klebolte, neunter und zehnter SG Wracke und Söhne, Platz elf bis dreizehn Josef Böddeker. Die SG Woracek und Söhne sicherte Platz vierzehn, fünfzehnter Simon Heinrich, sechzehnter Martin Böddeker, siebtzehnter Herbert Berensmeier, achtzehnter SG Josef und Julius Stümmler, neunzehnter Herbert Berensmeier und zwanzigster Bernd Knüppel.

Die RV-Jungtiermeisterschaft in diesem sicherte sich wie schon bei den Alt Tauben die SG Friedhelm Deimel und Michael Fecke mit 30 Preisen.

Zweiter wurde Josef Böddeker mit 29 Preisen, dritter die SG Bernfried und Melanie Klebolte mit 28 Preisen, vierter Frank Böddeker mit 28 Preisen und fünfter mit 28 Preisen die SG Carsten und Leni Greger.

Die beste Jungtaube der RV ist im Besitz der SG Friedhelm Deimel und Michael Fecke. Die Jungtaube 00051/17/716 flog im Jahr 2017 6 Preise mit 477,26 AS Punkten. Das zweitbeste Jungtier 00057/17/ 81 sitzt auf dem Schlag von Frank Böddeker. Das drittbeste Jungtier 04391/17/696 sitzt wiederum beim RV Jungtier-Meister Friedhelm Deimel und Michael Fecke.

Am 23.9.2017 findet der diesjährige Reiseabschluss der RV Geseke statt. Dieser soll um 14 Uhr bei der Gaststätte Senger beginnen.