Geseke. Am vergangenen Wochenede fand der 3. Jungflug ab dem 220 km entfernten Wittlich statt. 2314 Tauben machten sich um 8.20 Uhr auf Heimweg. Siegreich war diesmal die SG Josef und Julius Stümmler. Ihre Jungtaube mit der Nr. 1095 flog die 220 km lange Strecke in 2 Std und 7 Min. Zweiter wurde die SG Bernfried und Melanie Kleebolte, dritter Alfons Hesse, vierter Dieter Thiele, fünfter die SG Sascha und Marlon Trienens, sechster und achter Josef Böddeker, die Plätze sieben, acht und elf bis zwanzig sicherte sich die SG Friedhelm Deimel und Michael Fecke.

Platz einundzwanzig ging an Josef Böddeker, zweiundwanzig Ulrich Pohle, dreiundzwanzig Hubert Koch, vierundzwanzig Simon Heinrich und Platz fünfundzwanzig SG Friedhelm Deimel und Michael Fecke.

Sieger, der auf diesem Flug ausgeflogenen Bronze Medaillen sind die Züchter der SG Friedhelm Deimel und Michael Fecke, Frank Böddeker, die SG Bernfried und Melanie Kleebolte und der Altmeister Friedhelm Wernze.

In der RV-Meisterschaft führt nach 3 Flügen die SG Friedhelm Deimel und Michael Fecke gefolgt von der SG Bernfried und Melanie Kleebolte auf Platz zwei, auf Platz drei Frank Böddeker, vierter ist Carsten Greger (Team Leni / Greger) und fünfter Heinz Josef Hagen.

Der nächste Preisflug findet am kommenden Samstag Echternach 252 km statt. Einsetzen ist am Freitag in der Zeit von 17.30 – 19 Uhr.